Der Olivenbaum

Fotografie von Ruth Silbermayr Foto: Ruth Silbermayr

Von Martin Winter

Der Text zu dem Lied „Der Olivenbaum“ stammt von der auch unter dem Künstlernamen San Mao bekannten Schriftstellerin Chen Ping. 1943 in Chongqing geboren, emigrierte sie mit ihrer Familie nach Taiwan. Chen Ping lebte u.a. in Spanien, Deutschland, den USA, der Westsahara und auf den Kanarischen Inseln. Sie nahm sich im Alter von 48 Jahren in Taipei das Leben.

„Der Olivenbaum“ von Chen Ping

bitte frag nicht woher ich komm

bitte frag nicht woher ich komm
meine heimat ist weit weg

warum streif ich umher
streif ich umher
streif umher

für die vögel hoch am himmel
für die bäche tief in den bergen
für die wiesen in der weite
streif ich umher
streif umher

und für, und für
den olivenbaum im traum
olivenbaum

bitte frag nicht woher ich komm
meine heimat ist weit weg
warum streif ich weit
streif ich weit weg

für den, für den den
olivenbaum im traum
olivenbaum

bitte frag nicht woher ich komm
meine heimat ist weit weg
warum streif ich umher
streif ich umher
streif umher

Übersetzung von Martin Winter

Ähnliche Artikel

Bei Ling: „Ich lebe in der Sprache“ Bei Ling (*1959, Shanghai) lebt als Schriftsteller und Essayist in den USA und in Taiwan. Von ihm erschienen unter anderen „Der Freiheit geopfert – Di...
Apokalypse - Von Chen Kohua, übersetzt von Martin Winter
Hahnenkampf - Von Cao Zhi (192 - 232), übersetzt aus dem Chinesischen von Lea Pao